Symbole für Bikesharing, Bus, Zug, S-Bahn und Car-Sharing formen eine intermodale Mobilitätskette

Datum: 11.08.2020 | Intern, Branchennews

Das Trio ist komplett

Am 27. Juli 2020 wurde die Mobility inside Plattform GmbH gegründet. Als dritte Firma macht sie –neben der Mi Holding GmbH und der Mi Verwaltungs GmbH – den "gesellschaftlichen" Rahmen von Mobility inside komplett.

Symbole für Bikesharing, Bus, Zug, S-Bahn und Car-Sharing formen eine intermodale Mobilitätskette

Ansprechpartner der Teilnehmer

Die Plattform GmbH ist zentraler Ansprechpartner für die Mi-Teilnehmer; vom ÖPNV-Unternehmen oder Verkehrsverbund bis hin zu neuen Mobilitätsdienstleistern, die E-Scooter oder Carsharing anbieten. Sie betreut deren fachliche und technische Anbindung und unterstützt sie nicht nur bei der Umsetzung, sondern auch bei der Beantragung von Fördermitteln. Weitere primäre Aufgaben sind die Entwicklung und Betreuung der Mobilitätsplattform, die digitale Ertüchtigung in der Fläche (Digitalisierung der Tarife, eKontrolle und ITCS) sowie künftig die Kommunikation mit den Endkunden.

Branchenlösung für nahtlose Mobilität

Eine App, alle Verkehrsmittel, ganz Deutschland: Mobility inside entwickelt eine Plattform, die nahtlose Mobilität möglich macht. Die gesamte Servicekette „Informieren – Buchen – Bezahlen – Kontrollieren“ wird abgebildet, und die Nutzer erhalten ein umfangreiches, intuitives Gesamtpaket für die multimodale Mobilität. Dabei wird die App stetig weiterentwickelt, um die Bedürfnisse der Endkunden optimal zu bedienen.

Die Mobility inside Plattform ermöglicht den Fahrgästen, mit der App ihrer Heimatregion in allen teilnehmenden Regionen ÖPNV-Tickets zu kaufen und zusätzlich alternative Mobilitätsdienste zu nutzen. Abgerundet wird das Angebot durch die Option, Fernverkehrstickets der Deutschen Bahn zu erwerben.

Als Lösung "aus der Branche für die Branche" steht die Plattform allen Verkehrsverbünden und Unternehmen offen, diskriminierungsfrei und modular. Welche Möglichkeiten es gibt, bei Mobility inside einzusteigen, erfahren Sie hier.

Gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur

Support von ganz oben

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert die Entwicklung der Plattform finanziell und setzt damit ein Zeichen für die digitale, mobile und klimafreundliche Zukunft.

Ihre Ansprechpartner

Warum die Initiative so spannend ist, erläutern die Geschäftsführer der Plattform GmbH, Ralf Nachbar und Dr. Nadja Well:

Ralf Nachbar

"Ich freue mich, dass es gelungen ist, die Brancheninitiative Realität werden zu lassen. Wir setzen jetzt alles daran, gemeinsam mit unseren vielen Partnern die Digitalisierung des ÖPNV voranzutreiben - vom Busdrucker bis zur Fahrgast-App. Die Erfahrungen mit der Pilot-App haben uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Ralf Nachbar
Geschäftsführer
Mobility inside Plattform GmbH

Dr. Nadja Well

"Die Vernetzungsinitiative Mobility inside ist ein großartiger Erfolg der ÖPNV-Branche, zu dem ich allen, die sich bisher dafür engagiert haben, gratulieren möchte. Es liegt jetzt an uns, das Erreichte fortzuführen und das Produkt für alle Akteure des Mobilitätssektors digital, positiv und überzeugend erlebbar zu machen.

Ich freue mich auf die vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen; darauf, die mobile Zukunft Deutschlands leistungsfähiger und nachhaltiger zu gestalten. Wir investieren in ein einzigartiges Digitalisierungsvorhaben der Verkehrs- und Mobilitätsbranche. Jetzt. Digital mobil. Mit Mobility inside."

Dr. Nadja Well
Geschäftsführerin
Mobility inside Plattform GmbH