Key Facts

Digitalisierung - Frau vor virtuellem Bildschirm

Über Mobility inside

Nur eine einzige App für alle Reisen mit Bus, Bahn, Bike- und Carsharing – und das deutschlandweit: Das ist das Ziel des branchenweiten Vernetzungsprojekts Mobility inside. Eine digitale Plattform verknüpft Fahrplaninformationen, Tarife und die Abrechnung. Damit profitieren Fahrgäste von "Informieren, Buchen und Bezahlen" aus einer Hand.

Vorteile

... für Fahrgäste

  • Durchgängige Informationen für die ganze Mobilitätswelt
  • Alles in einer App mit nur einer Anmeldung
  • Höchster Datenschutz nach DSGVO

... für Verkehrsunternehmen und –verbünde

  • Mehr und zufriedenere Fahrgäste
  • Sicherung der Kundenschnittstelle
  • Stärkung der eigenen Marke
  • Synergie und Effizienz durch Standards beim Datenaustausch und der Weiterentwicklung der Systeme
  • Aus der Branche, für die Branche!

Marktstart 2022

Rund 200 Akteure – vom privaten und öffentlichen Verkehrsunternehmen bis hin zu Bürgerbusvereinen – haben im Vorfeld ihr Interesse an einer Partizipation bekundet. Im Herbst 2019 wurde Mobility inside als Gesellschaft gegründet und der mehr als einjährige Test des App-Piloten gestartet, der mit rund 2.000 Fahrgästen die technische Machbarkeit und das hohe Interesse der Kund*innen bewies. Anfang 2022 wird die erste Version in den Markt gehen.

Das Besondere

Die digitale Plattform wird aus der Branche für die Branche entwickelt. Das garantiert die Augenhöhe aller Partnerunternehmen und passgenaue Lösungen für die heterogene Nahverkehrslandschaft.

Wer macht was?

Innerhalb des Projekts verantworten die Stadtwerke München insbesondere das Routing, also die Fahrtenbildung. Der RMV stellt das Hintergrundsystem für die Ausgabe von Fahrkarten und deren Abrechnung zur Verfügung. Die DB-Tochter Mobimeo bringt ihr Know-how zur Gestaltung des Frontends der Apps sowie der Schnittstellentechnik mit.

Die 13 Mi-Gesellschafter

Hinter der Mobility inside Holding GmbH stehen als Gesellschafter:

  • AktivBus Flensburg GmbH
  • Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH (AVG)
  • Bentheimer Eisenbahn AG
  • Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA)
  • Deutsche Bahn AG
  • Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
  • Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH (LVB)
  • Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (Mainzer Mobilität)
  • Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV)
  • Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV)
  • Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv)
  • Stadtwerke München GmbH (SWM)
  • Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG)

Vertreten werden diese durch die Geschäftsführung:

  • Herrn Jörg Puzicha (rms Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH)
  • Frau Britta Salzmann (DB Vertrieb GmbH)

Die drei Gesellschaften

Mobility inside Holding GmbH & Co. KG

  • Steuert Mobility inside finanziell und fachlich
  • Branchenkommunikation und Einbindung neuer Partner
  • Gemeinsam gehalten von Mobility inside Verwaltungs GmbH und Kommanditisten

Mobility inside Plattform GmbH

  • Operativ tätig
  • Plattformentwicklung und technische Anbindung der Partner
  • Flächenertüchtigung und (End-) Kundenkommunikation

Mobility inside Verwaltungs GmbH

  • Haftende Gesellschafterin ohne Geschäftstätigkeit
  • Gehalten von den Gründungsgesellschaftern
  • Komplementärin der Mobility inside Holding GmbH & Co. KG

Key Facts zum Herunterladen

PDF (117 KB)